Das Abholteam in Hohenlinden
Das Abholteam in Hohenlinden
Beim Pumpenprüfstand
Beim Pumpenprüfstand
5 baugleiche LF20-KatS
5 baugleiche LF20-KatS
Feuerwehr Bolsterlang › Fahrzeuge

Das neue LF20-KatS ist da

Am 10. August 2013 war es endlich soweit und die Feuerwehren aus Vorderhindelang, Unterjoch, Wertach, Balderschwang und Bolsterlang konnten ihr neues Feuerwehrfahrzeug LF20-KatS in Hohenlinden bei der Firma Lentner GmbH abholen.

Morgens um 05:50 Uhr haben sich die Kameraden Franz Natterer, Johannes Papst, Hermann Papst, Ben Lippert und Dominik Haslach am Gerätehaus getroffen und wurden durch German Zeller mit dem Mehrzweckfahrzeug nach Sonthofen zum Busbahnhof gebracht. Dort warteten wir zusammen mit den Feuerwehren aus Balderschwang und Wertach auf den Reisebus, der uns nach Hohenlinden zur Firma Lentner GmbH bringen sollte. Pünktlich um 06:15 Uhr ging die Reise los und wir waren planmäßig um 8:15 Uhr vor den Werkstoren.

Von Herrn Hausmann und Herrn Schrank der Firma Lentner GmbH sowie KBI Joachim Freudig wurde die Mannschaft herzlich begrüßt und die fünf baugleichen Fahrzeuge standen auch schon in Reih und Glied bereit. Bei einem Frühstück wurde die theoretische Schulung zum Fahrgestell und der Pumpe von Herrn Schrank durchgeführt. Anschließend wurde jeder Feuerwehr ein Mitarbeiter der Firma Lentner zur Seite gestellt, um so die Abnahme zeitlich zu optimieren.

Unserer Feuerwehr wurde, wie bereits bei der Fahrzeugvorabnahme eine Woche vorher, Herr Schrank zugeteilt und es wurden zunächst die noch offenen Punkte der Fahrzeugvorabnahme kontrolliert. Die wenigen Positionen waren schnell und zu unserer besten Zufriedenheit abgearbeitet und die Fahrzeugeinweisung konnte beginnen. Bei der Einweisung wurden die technischen Details, wie die Bedienung des Feuerwehrfahrzeugs im Führerhaus, der Pumpenbedienstand, der pneumatische Lichtmast sowie die Verlastung der Geräte genau erklärt. Anschließend wurden die Funktionen der Pumpe im Pumpenprüfstand live vorgeführt und die Maschinisten durften zum ersten Mal die Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 in Betrieb nehmen und bedienen.

Gegen 11:30 Uhr wurden alle Feuerwehren von Herrn Hausmann zum Mittagessen in den Landgasthof „Zur Linde“ eingeladen. Nach der Stärkung folgte die offizielle Übergabe der Fahrzeuge an die Feuerwehren. Als Überraschung wurde jeder Feuerwehr noch zusätzlich ein zweites Fahrzeug in Miniaturformat als originaler Lego-Nachbau überreicht. Als die Bilder der Fahrzeuge vor den Werkshallen gemacht waren, konnten wir uns um ca. 12:45 Uhr auf die Heimfahrt Richtung Oberallgäu machen. In Kolonne fuhren somit die fünf Feuerwehrfahrzeuge vom Hof der Firma Lentner GmbH bis zum Rastplatz Lechwiesen an der A96. Nach einer kurzen Pause und einem Fahrerwechsel ging die Fahrt weiter nach Sonthofen. Dort wurden wir hinter dem Landratsamt auf dem Parkplatz bereits von den Bürgermeistern und dem KBR Michael Seger erwartet. Nach einem kurzen Pressetermin und Ansprache durch KBI Joachim Freudig, trennten sich die Wege der Feuerwehrfahrzeuge.

Um ca. 18.15 Uhr trafen wir in Bolsterlang ein und fuhren mit Blaulicht und Martinshorn wir über die Dorfstraße, Rathausweg und Bolgenstraße zum Gerätehaus. Dort erwarteten uns bereits zahlreiche Interessierte, die das neue Feuerwehrfahrzeug gebührend empfingen und anschließend bestaunten und erkundeten. Der restliche Abend war davon geprägt, Probefahrten zu unternehmen, den Lichtmast aus- und einzufahren, die Tragkraftspritze zu starten und das Fahrzeug samt Geräte auszuprobieren.

Die Fahrzeuge in Reih und Glied
Wir sind schon bereit zur Abfahrt...
Strahlende Gesichter
5 LF-KatS im Miniaturformat
5 baugleiche LF20-KatS
Ankunft in Bolsterlang
Das Abholteam in Bolsterlang
Der Fuhrpark der Feuerwehr Bolsterlang

Alles Rund um unser neues Feuerwehrfahrzeug

Fahrzeugweihe LF20-KatS

Am Samstag den 07. Juni fand die Fahrzeugweihe und Schlüsselübergabe des neuen Löschgruppenfahrzeuges LF20-KatS der Fw. Feuerwehr Bolsterlang statt.